"Il giardinetto del paradiso"

08.11.2020 - 70. Konzert der IGMD

Frühbarocke und Barocke Musik für Sopran, Alt, Theorbe, Cembalo und Gambe

 

Ins "Paradiesgärtchen" der Musik entführt uns das Ensemble „Il giardinetto del paradiso“. Und wahrlich, ihre Musik ist himmlisch, voller Magie und entführt den Zuhörer in eine andere, versunkene Welt, die nur dank solch wundervoller Musiker lebt und zu uns herüberschallt. Gegründet wurde das Ensemble 2001 und hat seitdem einen festen Platz in den Konzertreihen dieser Welt. Das Repertoire des Ensembles erfasst sowohl die polyphone Musik der Renaissance als auch die virtuose Musik des Hochbarock. Mit den historischen Instrumenten Theorbe, Gambe und Cembalo erhalten wir ein authentisches Bild der frühbarocken und barocken Klangsphäre. Und dabei spielten auch schon die Zupfinstrumente wie Barockgitarre und Theorbe eine wichtige und unverzichtbare Rolle als Basso continuo und Harmonie Instrument. Auf diesem Klangteppich kommen die traumhaften Stimmen der beiden Solistinnen zur vollen Entfaltung.

Sowohl Julia Hagenmüller als auch Angela Froemer gehören zu den begehrtesten Oratoriensängerinnen ihrer Generation. So waren sie auch in Düsseldorf schon des Öfteren in den Passionen von Joh. Seb. Bach oder in Mozarts Requiem u.a. zu hören.

Die Instrumentalisten Gudrun Fuß (Gambe), Zorro Zin (Theorbe & Barochgitarre) und Kaung-Ae Lee (Cembalo) haben bereits eine CD mit dem Titel "Maskentänze aus Renaissance und Frühbarock" bei Thorofon, Bella Musica Edition auf den Markt gebracht.

Der Name „Il giardinetto del paradiso“ geht übrigens zurück auf Bilder des Kölner Malers Stephan Lochner (ca. 1400-1451), auf denen Engel mit verschiedenen Instrumenten dargestellt sind. Lassen sie sich also entführen in die musikalischen Spähren des 17. Jahrhunderts und genießen Sie die Musik eines Claudio Monteverdi oder Georg Friedrich Händel.

Julia Hagenmüller, Sopran

Angela Fröhmer, Alt
Gudrun Fuß, Viola da gamba
Zorro Zin, Theorbe & Barockgitarre
Kaung-Ae Lee, Cembalo & Leitung